Sehr geehrte Triathletinnen und Triathleten,
sehr geehrte Unterstützerinnen und Unterstützer,

liebe Sportbegeisterte,

liebe Gäste,

wenn am 12. August 2018 der Startschuss zum 7. GEWOBA City Triathlon Bremen fällt, werden die Überseestadt, der Europahafen und das Weserufer vor der Bremer Innenstadt erneut zu Austragungsorten für spannende Wettbewerbe.

Als Sportsenatorin des Landes Bremen heiße ich beim Volks- oder Olympic Triathlon, bei den Staffeln für Firmen, Frauen, Männer und Mixed Teams alle erfahrenen Sportlerinnen, Sportler und eingespielte Staffeln ebenso willkommen wie Triathlon-Neulinge und Hobby-Teams. Ob aus Bremen kommend oder extra angereist: für sie alle gilt es, ihr Bestes zu geben.

Ausdauer, Leistungsfähigkeit, Kraft und Schnelligkeit sind gefragt, um die Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen schnellstmöglich zu bewältigen. Wer sich dem Triathlon ernsthaft widmet, stellt jedoch bald fest, dass genaue Planung und Disziplin, Tüftlersinn und Köpfchen mehr als in vielen anderen Sportarten dazu beitragen, erfolgreich ins Ziel zu kommen. So wird Triathlon zu einer besonderen persönlichen „Challenge“, bei der am Ende alle Teilnehmenden als Teil der Triathlon-Gemeinschaft aus den Rennen gehen.
Neben dem Wettbewerb und den sportlichen Leistungen möchte ich überdies den Spaß am Sport und das sportlich-faire Miteinander betonen. Der 7. GEWOBA City Triathlon ist eben auch ein Sportfest besonderer Art mit einem spannenden Begleitprogramm für Zuschauerinnen und Zuschauer.

Für die professionelle und perfekte Planung, Vorbereitung und Durchführung dieses sportlichen Events danke ich ganz besonders den Veranstaltern des Bremer Triathlon Verbandes und der Spospom GmbH als Ausrichter. Den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern danke ich ebenso. Sie alle tragen maßgeblich dazu bei, dass der GEWOBA City Triathlon zu Recht als ein sportlicher Sommer-Höhepunkt in Bremen gefeiert wird.  

Ohne die Vielzahl der örtlichen Firmen, die  den Triathlon finanziell unterstützen, wäre eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht umsetzbar – herzlichen Dank dafür.

Allen Beteiligten und Zuschauenden wünsche ich erfolgreiche und mitreißende Wettkämpfe.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Anja Stahmann

Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

der Freien Hansestadt Bremen